Februar 2015

Frostige Smoothies - das leckerschmeckende gesunde Eis

Ich habe heute Gusto auf Eis - nicht weil es schon Sommer ist, einfach so - oder vielleicht weil es immer noch Winter ist und doch oft auch richtig frostig ... naja, auf alle Fälle wird heute Eis gemacht - ein ganz besonderes Eis, ein ganz gesundes Eis: ein Smoothie-Eis!

1. Smoothie-Eissorte: Erbeere - Erdbeeren waschen und pürieren. Kurz verkosten - nein, da braucht kein Zucker mehr dazu. Ab in die Eiswürfelform.

2. Smoothie-Eissorte: Mango - Mango schälen und pürieren. Auch kurz verkosten - nein, auch da braucht keine Süße mehr dazu gegeben werden. Auch ab in die Eiswürfelform. Diese dann schließen und jetzt ab in die Gefriertruhe.

Ein solch schnelles Rezept funktioniert auch vor dem Schule gehen. Jetzt muss ich  mich aber beeilen, sonst komm ich dann vielleicht doch noch zu spät! Ich freue mich dann schon auf die Nachspeise nach dem heutigen Mittagessen: gesunde Eissmoothies!

(Kommentar schreiben) nach oben

Mit Fondant arbeiten & kreativ sein

Es ist Fasching! Es ist lustig! Es ist Geburtstag! Eine meiner kleineren Freundinnen hat ihr Geburtstagsfest und da sie "Monster High" so gerne hat und es ja auch eine "Monster High" Party ist, mache ich eine "Monster High" Geburtstagstorte.

Meine Mami war so lieb und hat den Tortenboden gebacken. Ich stehe die Kuchenmasse so aus, dass daraus eine Stocktorte entstehen kann. Dann beschmiere ich die beiden Tortenteile mit einer guten Himbeermarmelade - so hält, meiner Meinung nach, der Fondant am besten und auch schmeckt die Torte so am besten.

Jetzt kommt der Fondant dran: Ich habe weißen Fondant verwendet und diesen dann mit der gewünschten Lebensmittelfarbe eingefärbt - natürlich im "Monster High" Style ;) Fondant drauf und jetzt kommt es zu den Einzelheiten mit den Verzierungen ... seht selbst ...

So und jetzt kann die Party los gehen! Happy Birthday, liebe Yara, zum 5. Geburtstag!
Deine Lara-Marie

(Kommentar schreiben) nach oben

Nusskrokant

Für meine Schulfreunde gibt's öfters kleine Snacks - und diesmal: Nusskrokant. Das geht ganz einfach: Nüsse zB Erdnüsse - diese schmecken mir hierfür am besten, Zucker. Das sind alle Zutaten. Und jetzt die Zubereitung - auch ganz einfach: meine Mami schält die Erdnüsse (naja, ein bisschen habe ich ihr auch dabei geholfen) und ich lasse derweilen den Zucker karamelisieren (diesen nicht zu stark karamelisieren oder gar anbrennen lassen - sonst schmeckt dies nicht gut). Meine Mami war flott und hat einige Erdnüsse abgeschält. Diese kommen jetzt in die Karamelmasse und ich rühre gut um. Dann geht es ab auf ein Backpapier und oben drauf nochmals eines. Jetzt die heiße/warme Nuss-Karamelmasse flach drücken. Fertig ist der Nusskrokant. Das Auskühlen geht ganz schnell - so kann auch ganz schnell gekostet werden ;)

(Kommentare: 1) nach oben