Gänseblümchen im Gelee

Beim Spazierengehen haben meine Mami und ich ganz viele Gänseblümchen gepflückt - auf einer Waldwiese. Gänseblümchen sind essbar und können auch im Salat verwendet werden. Da wir aber ganz ganz viele gefunden und gepflückt haben, haben wir uns entschieden, Gelee zu machen und so geht's:

Ganz viele Gänseblümchen pflücken und den Stiel abschneiden, sodass nur mehr die Blüten vorhanden sind ... denn diese werden verwendet. 1 Liter Bio-Apfelsaft und eine Bio-Zitrone zu den Blüten dazugeben und dann kühl über Nacht stehen lassen.

Die Zitrone wieder rausfischen und das Gänseblümchen-Apfel-Gemisch mit Gelierzucker (Verwendung siehe auch Rückseite von Zuckerpackung) dazumischen - wir haben 1kg Gelierzucker verwendet. Das Gemisch haben wir aufkochen lassen und ca. 8 Minuten köcheln lassen. Vorsichtig: heiß! Richtig heiß!

Während dessen haben wir die Gläser vorbereitet: Marmelade-Gläser ganz heiß auswaschen und auch den Deckel vorbereiten. Das fertige Gelee heiß in die heißen Gläser füllen und den Deckel drauf geben. Die gefüllten Gläser für ein paar Minuten auf den Deckel stellen - dann umdrehen.

Fertig ist das Gänseblümchen-Gelee! Das Gelee kann auf's Butterbrot gestrichen werden - wie Marmelade oder Honig. Für Palatschinken eignet es sich aber ganz besonders gut.

Gutes Gelingen & guten Appetit!

nach oben

Zurück

Einen Kommentar schreiben