Der beste Schokokuchen auf der ganzen Welt!

Koch- & Backgeheimnisse verratet man nicht ganz so gern und dann nur selten ... aber dieser Schokokuchen ist so super lecker, dass ich diesmal eine Ausnahme mache und das Rezept euch verrate ;) Naja, wenn ich ganz ehrlich bin - ich habe mir das Rezept von meiner Mami geschnappt - durch meine perfekten Detektivkenntnisse, die ich mir durch meine Detektivgeschichten angeeignet habe, ist mir dies gelungen ...

Zutaten: 250g dunkle Schokolade, 200g Butter, 150g Zucker, 5 Eier, Vanillezucker, 1 Esslöfel Mehl

Zubereitung: Die Schokolade mit der Butter schmelzen lassen - und das geht so: Gefäß mit ein wenig Wasser auf den Herd stellen und darauf einen weiteren Topf - dort befindet sich dann Schoki und Butter. Diese beiden Zutaten können dann langsam schmelzen und weich werden. Bitte darauf achten, dass dies nicht zu heiß wird - nicht nur weil es gefährlich ist, sondern weil die Masse nicht aufkochen soll, weil sonst der Teig bröckelig wird.

Wenn Butter und Schokolade weich sind, wird der Topf vom Herd genommen und es wird der Zucker dazu gegeben - und auch ein Päckchen Vanillezucker. Dann könnt ihr schon die 5 Eier - Dotter & Eiweiß - langsam dazugeben - eins nach dem anderen und immer gut umrühren. Ihr braucht keinen Mixer - es reicht, wenn ihr mit einem Kochlöffel arbeitet und umrührt.

Wenn die Masse gut gerührt ist, dann einfach noch einen oder zwei Esslöffel Mehl dazu geben und wenn ihr wollt auch noch einen oder zwei Esslöffel geriebene Nüsse wie Mandeln. Je nach nachdem ob ihr lieber einen flüssigen Schokoladekuchen machen möchtet oder so wie wir heute einen Brownie.

Und jetzt: ab in das vorgeheizte Backrohr - bei ca. 170 Grad für 20 Min. Diesmal vielleicht ein wenig länger, da wir keinen flüssigen Kuchen möchten, sondern eher einen Brownie.

Während unser Brownie schon das ganze zu Hause duften lässt, bereiten wir die Teller vor und dekorieren diese. Auch schlagen wir Sahne und waschen die frischen Himbeeren. Serviert wird der Brownie selbstverständlich lauwarm!

Übrigens: Ein riesengroßes Danke an meine tolle Freundin Vanessa, die auch immer gerne mit mir in der Küche steht.

nach oben

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Katja |

Wow, der sieht ja richtig lecker aus :-) Das wäre jetzt genau das Richtige für mich.