Breakfast & Brunch

Muttertag! Naked Cake in Herzform

Hallo, alle aufgepasst: Am Sonntag, den 14. Mai 2017 ist Muttertag! Und hier ein besonders einfaches, aber super leckeres Rezept von mir: Naked Cake in Herzform mit echten Rosen! ... für alle Mamas: nur das Beste!

Die Kuchenmasse ist eine einfach Becherkuchen-Masse. "Becherkuchen" deswegen, da die Zutaten nicht abgewogen werden, sondern einfach mit einem Becher gemessen werden. Hier die Angaben für die Zutaten:

1 Becher Rahm (auch Joghurt oder Schlagobers geeignet)
1 Becher geriebene Nüsse (ich verwende meist Mandeln, aber auch hier können sowohl Haselnüsse als auch Walnüsse verwenddet werden und wer gerne Mohn mag, der verwendet 1 Becher geriebenen Mohn)
1 Becher Zucker 
1 Becher Mehl (gerne auch Dinkelmehl)
1/2 Becher Speiseöl
3 Eier
3 Esslöffel Kakao-Pulver
1 Packerl Vanillezucker
1 Packer Backpulver

Die Zubereitung ist super einfach: Einfach alle Zutaten in eine große Schüssel geben und gut mixen. Für diese Variante - also den Naked Cake - habe ich ein Backpapier auf ein Backblech ausgelegt und die Kuchenmasse gleichmäßig darauf verteilt. Bei zirka 190 Grad Celsius benötigt der Kuchen zirka eine Halbe Stunde im Backrohr.

Sobald dieser ausgekühlt ist, habe ich einen großen Herzausstecher verwendet (diesen habe ich vom Lebkuchenbacken) und große Herzen ausgestochen. Zwischen den einzelnen Herzkuchenlagen kann man verschiedene Tortencremen verwenden - ich mag am liebsten Schlagobers. Oben drauf kommt noch ein Tupfen mit Schlagobers und eine echte Rose als Deko.

Wer sich das Back-Video ansehen will, der kann hier klicken: https://www.youtube.com/watch?v=aXmKcXm1XDM&t=1s  ... das ist mein englisch-sprachiger Koch- und Back-Channel auf Youtube ;) 

(Kommentar schreiben) nach oben

Selbstgemachte Fladenbrötchen mit Sesam

Fladenbrötchen sind schnell und einfach zubereiteten und schmecken aber auch sehr gut. Hier mein Rezept:

Zutaten: 250g Weizen- oder Dinkelmehl, 50ml Milch, 50ml Wasser, 1-2 Esslöffel Olivenöl, Salz & Pfeffer, schwarzer und heller Sesam

Zubereitung: Alle Zutaten - außer Sesam - mischen und gut kneten. Falls der Teig noch zu fest ist oder sich nicht gut binden lässt, einfach ein wenig Wasser noch dazu geben. Der Teig muss gut geknetet werden.

Anschließend die Teigmasse in gleich große Teile teilen und diese in runde Scheiben formen. Die Fladen auf ein Backblech legen und mit Olivenöl bestreichen - oben drauf kommen noch die Sesamkörner und wer mag, kann auch Kräuter verwenden. Die Fladenbrötchen werden bei zirka 170 Grad Celsius für zirka 10-15 Minuten gebacken. Diese sollen nicht zu hell sein, aber auch nicht zu dunkel gebacken werden, sonst sind sie zu trocken.

Die Brötchen eignen sich zum Belegen mit Schinken, Käse oder zum Dippen von Aufstrichen.

Guten Appetit!

(Kommentar schreiben) nach oben

Am Sonntag ist Muttertag! Für meine Mami gibt's Avocado-Tramezzini ... mal was and'res ;)

Wie ihr alle wisst, ist am Sonntag Muttertag! Ich wünsche allen Mamas alles Gute und einen wunderschönen Tag! Vor allem wünsche ich meiner Mami alles Liebe! Da meine Mama kaum Süßes mag, habe ich für sie Avocado-Sandwiches in Herzform vorbereitet (sie liebt Avocados ... und gesund sind diese ja auch!). Vielleicht ist dies ja eine gute Idee für das perfekte Muttertagsfrühstück!

Zutaten: 1-2 reife Avocados, Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Tramezzini-Brot und Ausstechformen. Die Zubereitung könnt ihr euch am besten in meinem YouTube-Video ansehen: https://www.youtube.com/watch?v=FYcJ5LWNF0c

Viel Spaß am mit euren Mamas am Muttertag!
Lara-Marie

 

(Kommentar schreiben) nach oben

Keks trifft Joghurt & Himbeer

Süße und super leckere Nachspeise "zaubern" geht ganz leicht - ich hab hier eine Idee ...

Zutaten: 10 Kekse, 1 Becher Joghurt, 2-4 Löffel Zucker, 1 Packerl Vanillezucker, Gelatine, frische oder gefrorene Himbeeren

Zubereitung: 

1. Schritt: Die Kekse werden zerbröselt - welche Methode ihr hierfür anwendet, könnt ich euch aussuchen. Hierfür gibt's natürlich viele Möglichkeiten ;) Die zerstückelten Kekserl dann in die Gläser füllen = 1. Schicht.

2. Schritt: Jetzt kommt die Vorbereitung der 2. Schicht dran. Joghurt mit 1-2 Löffel Zucker mischen (inkl. Vanillezucker). Kurz abschmecken, damit die Masse nicht zu süß wird.

Währenddessen kann die Gelatine vorbereitet werden. Gelatine wird dann benötigt, wenn Flüssigkeiten ein wenig fester werden sollen. Diese Nachspeise kann auch ganz ohne Gelatine zubereitet werden - sollen sich die Schichten aber nicht zu viel vermischen, dann empfehle ich Gelatine zu verwenden. Die Zubereitung und auch die Verwendung steht direkt auf der Verpackung und funktioniert einwandfrei. Bei dieser Nachspeise wird - wenn man mag - die Gelatine für die Joghurtschicht, aber auch für die Himbeerschicht verwendet. Daher für das Joghurt für 250g Gelatine verwenden und auch in etwa die gleiche Menge für die Himbeermasse.

Gelatine-Blätter in kaltem Wasser aufweichen - abtropfen und mit 1-2 Löffel Wasser im Topf erhitzen (nicht kochen). Die Gelatine kann dann sowohl der Joghurtmasse als auch der Himbeermasse hinzugefügt werden.

3. Schritt: Jetzt wird die Himbeermasse zubereitet. Frische oder gefrorene Himbeeren mit 1-2 Esslöffel Wasser erhitzen und Zucker nach Belieben hinzufügen. Wenn die 3. Schicht eher fest werden soll, dann auch für diese Masse Gelatine verwenden.

... die drei Schichten in die Gläser füllen und fertig ist die Nachspeise! Jetzt können die Gäste kommen! Dieses Rezept eignet sich ausgezeichnet für Brunch oder zum Mitnehmen bei einem Picknick!

(Kommentare: 1) nach oben

Last Minute Idee für den Osterbrunch!

Hier habe ich eine Last Minute Idee für den Osterbrunch - seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=7WTI-lnVjTY. Viel Spaß und frohe Ostern!  

(Kommentar schreiben) nach oben

Waffeln - ein Klassiker!

Waffeln sind immer fein. Sie sind einfach und schnell zu zubereiten - man braucht nicht länger als 5 Minuten. Und sie schmecken einfach super lecker!

Die Zutaten für mein Lieblingsrezept: 2 Cups Mehl, 1-2 Esslöffel Zucker, 1 Packerl Vanillezucker, 1 Teelöffel Salz (nicht gehäuft), 2 Eier, 2 Teelöffel Backpulver, 2 Cups Milch, 1-2 Esslöffel Speiseöl.

Die Zutaten alle gut mixen und kurz rasten lassen. Während dessen kannst du bereits das Waffeleisen aufheizen und kurz bevor die Waffelmasse eingegossen wird, ein wenig das Waffeleisen einfetten - ich habe hierfür einen Ölspray, das ist lustig!

Jetzt kann die Masse in das Waffeleisen gegossen werden - aber nicht zuviel einfüllen, sonst geht die Masse über. Die Waffeln sind dann fertig, wenn sie goldgelb gebacken sind. Sie schmecken am allerbesten noch warm serviert, mein ein wenig Zimt kommt auch schon die Weihnachtsstimmung zum Vorschein.

Garniert können die Waffeln mit Honig, Marmelade, Früchte oder Sahne werden - oder sonstige Zutaten, die du gerne dazu essen magst.

Viel Spaß beim Waffeln-Machen & -Essen!

(Kommentar schreiben) nach oben

Pancakes - ein Klassiker für's perfekte Frühstück

Am Wochenende kümmere ich gerne um das Frühstück-Machen. Diesmal gibt's mal wieder Pancakes. Hier meine Version von American Pancakes:

Zutaten: 100g Mehl, 100ml Milch, 3 Eier, 2 Esslöffel Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, eine Prise Salz und eine Prise Backpulver (damit die Pancakes auch wirklich richtig luftig werden) und zum Herausbacken ein wenig Öl.

Zubereitung: Aus dem Eiklar von den drei Eiern wird Schnee geschlagen - dazu kann ein wenig vom Zucker dazu gegeben werden. Anschließend werden in einer extra Schüssel alle anderen Zutaten gut vermischt und gemixt. Jetzt wird der Schnee zu dieser Masse dazu gegeben und untergehoben. Nun wird eine Bratpfanne auf den Ofen mit ein wenig Öl erhitzt. Sobald dieses heiß genug ist, kommen die Pancakes in die Pfanne - zuerst die eine Seite goldgelb braten, dann umdrehen und die zweite Seite goldgelb werden lassen.

Die Pancakes können warm oder kalt serviert werden. Mir persönlich schmecken die warmen Pancakes am besten. Dazu passen frische Früchte, wie zum Beispiel Erdbeeren, Honig, Ahornsirup, Nutella oder auch Erdnussbutter.

(Kommentar schreiben) nach oben

Das fast perfekte Frühstück: Avocado mit Spiegelei

Das fast perfekte Frühstück - mit Betonung auf "fast". Ich esse liebend gerne Spiegelei zum Frühstück, und ich liebe Avocado. Daher habe ich diese beiden Zutaten mal zum Frühstück folgendermaßen kombiniert: Avocado mit Spiegelei. Naja, ich liebe immer noch Spiegelei und ich liebe immer noch Avocado, aber Avocados würde ich nicht wirklich in warmen Zustand empfehlen. Wer aber dieses Rezept doch mal ausprobieren mag, so geht's:

Backrohr auf zirka 150-170 Grad vorheizen. Avocados halbieren und den Kern entfernen. In die Vertiefung vom Kern kommt das aufgeschlagene Ei - anschließend Salz und Pfeffer. Jetzt werden die befüllten Avocado-Hälften auf das mit Backpapier bedecktem Backblech gegeben und ins Rohr für zirka 10 Minuten geschoben. Fertig ist die Speise.

Wie gesagt, sind warme Avocados jetzt nicht wirklich meine Lieblingsspeise. Ich würde daher eher diese Frühstücksvariante folgendermaßen empfehlen: fertiges Spiegelei einfach in eine Avocado-Hälfte geben und würzen. Ich denke, diese Variante schmeckt besser! ;)

PS: Aber ein Frühstück im Bett ist immer gut!

(Kommentar schreiben) nach oben

Guten Morgen! Mini-Pfannkuchen

"Guten Morgen! Frühstück steht am Tisch!" ... ich wünsche einen wunderschönen guten Morgen! Und obwohl ich eigentlich nicht die totale Frühaufsteherin bin, aber ab und zu dann doch. Diesmal mache ich das Frühstück und zwar: Mini-Pfannkuchen oder besser gesagt: Mini-Palatschinken.

Mein Rezept: Milch, Eier, Mehl ... und das alle zusammen gut mixen. Den Teig lasse ich ein wenig rasten. In dieser Zeit decke ich den Frühstückstisch, wasche und schneide die frischen Erdbeeren und starte dann aber bald los - mit der Zubereitung der Pfannkuchen.

Pfanne erhitzen, ganz wenig Öl in die Pfanne geben und los geht's ... der Rest ist klar, oder?!

Guten Morgen! Habt einen schönen Tag!
eure Lara-Marie

(Kommentar schreiben) nach oben

Der perfekte Start ins Neue Jahr: Brunchen!

... seid ihr alle gut "gerutscht"? - wir sind natürlich auch gut ins Neue Jahr gerutscht und auch bereits ausgeschlafen ;)

Ich bereite heute für meine liebe Family einen Neujahrs-Brunch vor - es gibt:
Pochiertes Ei mit Speck & Avocado-Tomaten-Salat & geschmolzenen Käse mit getoastetem Brot

Pochiertes Ei mit Speck:
Da ich gerne pochiertes Ei zum Frühstück esse, habe ich hierfür eine eigene Technik entwickelt. Ich liebe pochiertes Ei, mag aber den Essiggeschmack nicht so ganz beim pochiertem Ei und daher musste ich erfinderisch werden ... vielleicht gebe ich hier mal meine Technik bekannt, aber derzeit bleibt diese noch mein Geheimnis.
Normalerweise wird pochiertes Ei im kochenden Essigwasser zubereitet - ganz klassisch ;)
Den Speck habe ich diesmal in der Mikrowelle gemacht - so schmeckt er mir und die Küche wird auch nicht so mit gebratenem Speckgeruch überstrapaziert. So funktioniert's: Küchenrolle auf Teller legen, Speck drauf und ab in die Mikrowelle - ca. 1,5-2 Minuten. Fertig ist der knusprige Speck!

Avocado-Tomaten-Salat:
Eine oder zwei reife Avocados schälen und in Würfel schneiden, Tomaten waschen und schneiden; den Salat würzen: mit Salz und Pfeffer; Balsamico-Essig und Olivenöl oben drauf und fertig ist der fein schmeckende Salat. Es können auch noch Kräuter wie Basilikum dazu gegeben werden.

Geschmolzener Käse mit getoastetem Brot:
Da ich sehr gerne Schmelzkäse esse, habe ich diesen natürlich heute zum Brunch dazu gemacht und zwar: Das Backrohr vorheizen - dieses kann ziemlich heiß sein: 200-220 Grad. Den Käse - Sorte nach Belieben zum Beispiel Camembert, Gauda - in Stücke schneiden und in eine feuerfeste Form geben, ab ins Backrohr und schmelzen lassen. Bei Bedarf Pfeffer drauf, wenn der Käse wieder vom Ofen raus kommt. Dazu passend ist ein getoastetes Schwarzbrot.

Guten Appetit und einen guten Start ins Jahr 2015!

(Kommentare: 2) nach oben

Muttertag: heute machen wir Picknick ... auch wenn's regnet!

Heute ist Muttertag! Heute machen wir Picknick! Oje, es regnet ... was nun?

... kein Problem: dann picknicken wir einfach zu Hause im Wohnzimmer - mit allem drum und dran ... auch mit richtigem Rasen!

Das war eine super Überraschung für meine Mami! ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Guten Morgen! Frühstück wartet schon!

Am Wochenende kümmere ich mich öfters zum das Frühstück. Das "Frühstück machen" habe ich von meinem Papi gelernt - er macht nämlich, wie ihr sicherlich schon wisst, das beste Frühstück ;) ... und ich mittlerweile auch. Manchmal serviere ich Frühstück auch gerne ins Bett, aber diesmal habe ich den "Frühstückstisch" in der Küche vorbereitet - mit Spiegelei und Speck ;) Ich wünsche einen wunderschönen guten Morgen!

(Kommentar schreiben) nach oben

Guten Morgen, Frühstück ist fertig!

"Guten Morgen, Frühstück ist fertig!" Mein Frühstück wird während der Woche immer vorbereitet - ich brauche mich nur zu Tisch setzen und mein Frühstück genießen. Am Wochenende kümmere ich manchmal um das Frühstück und diesmal habe ich das perfekte Frühstück vorbereitet: Spiegeleier mit frischen Brezerln, Orangensaft und heiße Schokolade ... und das geht alles ganz einfach:

Spiegeleier: eine Pfanne auf den Herd mit ein wenig Öl erhitzen und die Eier vorsichtig aufschlagen, langsam erhitzen und ein wenig Salz und Pfeffer drauf - fertig sind die Spielgeleier.

Orangensaft: ich habe eine ganz Schüssel von Orangen ausgepresst - Orange in die Hälfte schneiden und den Saft auspressen - sehr gut und sehr viele Vitamine.

Heiße Schokokolade: Milch erhitzen und ein Stückchen Schokolade aufweichen lassen und gut umrühren - schmeckt super lecker.

Guten Morgen, das Frühstück ist fertig!

(Kommentar schreiben) nach oben

Guten Morgen - Frühstück gibt's!

Da ich selbst gerne und gerne auch gut frühstücke, bereite ich - wenn ich keine Schule habe - auch oft für uns alle Frühstück zu ... mit allem drum und dran :-) Und auch frühstücken im Bett ist ab und zu erlaubt :-)

(Kommentar schreiben) nach oben