Gesund - was sonst!

Brombeeren auf Balkonien

Auf unserer Terasse ist viel los - wir haben viele Kräuter gepflanzt und jetzt auch schon die ersten Brombeeren reif. Supi! Für eine Marmelade reichen sie noch nicht, aber zumindest für's Naschen! Yummy!

(Kommentar schreiben) nach oben

Fruchtleder - was ist das? lecker & easy!

Gesund naschen? Geht das überhaupt? - Ja klar! Und sogar ganz einfach! Und noch dazu: es schmeckt super lecker. Hier zeige ich euch eine einfache und gesunde Nascherei und zwar: FRUCHTLEDER

Zutaten: Erdbeeren - sonst nichts! Zubereitung: Ich habe die Erdbeeren gewaschen und anschließend in einem Smoothie-Maker ganz fein püriert. Nun lege ich die Erbeermasse ganz dünn auf ein Backpapier auf und gebe das Backblech in den Ofen. Jetzt heißt es: warten, denn die Zubereitung ist zwar super schnell, aber das Trocknen dieser Masse dauert ein wenig. Den Ofen auf zirka 60-70 Grad Heißluft einstellen und wenn geht, soll dieser einen Spalt offen bleiben. Nun dauert es noch 4-5 Stunden, dann ist das Fruchtleder fertig. Das Fruchtleder kann nun in Streifen geschnitten und anschließend eingerollt werden. 

(Kommentar schreiben) nach oben

10x Infused Water - Erfrischend gut!

Hier darf ich euch verschiedene leckere und vor allem gesunde Drinks vorstellen. Ich liebe "infused water", daher habe ich in diesem Video 10 verschiedene Varianten zusammengestellt: https://www.youtube.com/watch?v=63kScB4S_0g

... der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Hauptsache: es schmeckt! Habt viel Spaß beim Nachmachen! Und hier mein persönlicher Tipp: Ich nehme mir infused Water sehr gerne in die Schule als Getränk mit und im Sommer sind diese sowieso ein Hit!

 

(Kommentar schreiben) nach oben

Backen ohne Zucker - ein Okidoki-Beitrag!

Heute habe ich einen speziellen Tipp aus der Küche und zwar: Backen ohne Zucker. So lautet das Motto der Okidoki-Sendung am Samstag, den 18. März 2017 um zirka 8.30 Uhr im ORF1. Und wer nicht so früh am Wochenende schon fernschaut, der kann sieben Tage lang diesen Beitrag in der ORF TV-Thek sich dies ansehen. Viel Spaß beim Nachbacken!

Backen ohne Zucker - hier das Rezept eines super-leckeren Bananenbrots:
2 reife Bananen, 1 Esslöffel Öl, 3 Eier (Eiklar & Eidotter), 1 Tasse geriebene Mandeln, 1/2 Packerl Backpulver, 1 Prise Salz

Zubereitung: Es werden einfach alle Zutaten in einen Mixer gegeben oder mit einem Pürierstab gemixt - dann geht es in das Backrohr für zirka 30 Minuten bei 170-190 Grad.

Und wer auch noch das lecker-schmeckende homemade Schokoaufstrich ausprobieren mag, der sieht sich am besten den Okidoki-Beitrag an ;)

Viel Spaß, eure Lara-Marie

(Kommentar schreiben) nach oben

Jetzt ist wieder die "Maroni-Zeit" ;)

Jetzt hat wieder die "Maroni-Zeit" begonnen! Ich liebe diese Edelkastanien und nicht nur das, Maroni sind ein echt super-gesunder Snack. Hier eine schnelle Anleitung zum Maroni-Braten:

Zutaten: Maroni und ein wenig Wasser

Zubereitung: Maroni im Backrohr - einfach & schnell

Die Maroni abwaschen und aufschneiden - hierfür gibt es verschiedene Varianten, aber wichtig ist, dass man mit Messern vorsichtig hantiert, denn die Maronis sind klein, rund und man rutscht recht schnell ab. Es gibt aber in vielen Supermärkten jetzt auch die Maroni-Schneider zu kaufen - diese funktionieren wie eine Zange und sind einfach zu bedienen. Wichtig ist, dass die Maroni aufgeschnitten werden, sonst explodieren diese im Backrohr ;)

Dann werden die Maroni in eine Schüssel Wasser gelegt - so können diese Feuchtigkeit aufnehmen und lassen sich nach dem Braten nicht nur besser schälen, sondern sind auch saftiger und nicht vom Ofen ausgetrocknet.
Anschließend werden die Maroni auf ein Backblech - bedeckt mit Backpapier - in den Ofen gestellt. Bei zirka 200 Grad Celsius benötigen die Maroni eine Zeit von 25-30 Minuten.

Das Backblech raus aus den Ofen und wenn die Maronis jetzt mit einem Geschirrtuch zugedeckt rasten und ein wenig auskühlen können, lassen sich am besten schälen.

Hier auf meinem Youtube-Channel Pink Pie Facory könnt ihr das Maroni-Braten sehen und auch eine ganz einfache Snack-Tüte für die Edelkastanien falten: https://www.youtube.com/watch?v=m-fm0xeHjjM&t=16s

 

(Kommentar schreiben) nach oben

Mandarinen als lustige Halloween-Kürbisse ;)

Mandarinen als lustige Halloween-Kürbisse?! ... Wo gibt's denn sowas ;)

So geht's: Mandarinen mit wasserfesten Stiften bemalen. Jetzt ist die Kreativität voll gefragt ... lustige Gesichter, gruselige Halloween-Monster ...

https://www.youtube.com/watch?v=Lyl8X4kwiug 

(Kommentar schreiben) nach oben

Eisblumen aus Melone & Mango ;)

Ich esse natürlich gerne Eis - vor allem im Sommer und an heißen Tagen - und probiere immer wieder selbst verschiedene Eissorten und -Variationen aus. Hier möchte ich super-leckere "Eisblumen" zeigen. Dieses Rezept ist nicht nur super einfach, schnell und schmeckt auch gut, sondern es ist auch mehr gesund und ganz ohne Zucker.

Zutaten: Melone, Mango & Ausstechform

Die Zubereitung funktioniert ganz einfach - seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=gWFvoelOKNY

Noch tolle Sommertage bevor der Herbst kommt ;) ... den ich auch sehr gern hab ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Pinke Drachenfrucht Nudeln - das perfekte Sommergericht

Es ist Sommer - es ist heiß! Jetzt sind Sommergerichte voll gefragt. Ich habe diesmal pinke Nudeln mit Mango und schwarzem Sesam zubereitet. Das Gericht ist sommerlich frisch, nicht zu süß, aber pink ;)

Zutaten: Glasnudeln, Drachenfrucht in pink, Mango, schwarzer Sesam

Die Drachenfrucht wird auch oft "Pitahaya" genannt und ist auch gesund ;) Es gibt verschiedene Arten - gelb und mit weißem Fruchtfleisch. Daher beim Einkaufen darauf achten, welche Art man von der Drachenfrucht wirklich mag. Ich mag am liebsten die pinke, denn damit kann man in der Küche super arbeiten - wie Einfärben ;) ... seht selbst:

Pinke Glasnudeln mit Mango und schwarzem Sesam: https://www.youtube.com/watch?v=RMeJZ3odAFk

... und hier auch noch ein schnelles Rezept für heiße Sommertage mit einer pinken Drachenfrucht: https://www.youtube.com/watch?v=GU-soFLz1Bo

Viel Spaß in der Küche!

 

(Kommentar schreiben) nach oben

Mozzarella mit Tomaten & Himbeeren - der perfekter Sommersalat

Mozzarella mit Tomaten - ein Klassiker. Aber habt ihr einfach schon mal Himbeeren dazu gegeben? Das schmeckt so richtig toll! Hier mein Rezept:

Mozzarella, Tomaten (geschnitten), Himbeeren
frische Kräuter: Basilikum & Oregano
Olivenöl, Balsamico-Essig, Salz & Pfeffer

Guten Appetit und schönen Sommer!

(Kommentar schreiben) nach oben

Erdbeer Smoothie - (m)ein Cocktail-Klassiker

Ein Erdbeer-Smoothie ist ein totaler Klassiker. In Cocktail-Gläsern serviert, ist dieses Erdbeergetränk ein Hit auf jeder Party. Es geht schnell, schmeckt gut und ist noch dazu gesund und ohne Zucker. Auf meinem YouTube-Channel Pink Pie Factory könnt ihr die einfache Zubereitung sehen: https://www.youtube.com/channel/UCZvnMeOZiGHhwb_REom3-jA

Wer mehr sehen mag oder sich inspirieren lassen möchte: https://www.youtube.com/channel/UCZvnMeOZiGHhwb_REom3-jA ... das ist mein YouTube-Channel "Pink Pie Factory". Hier findet ihr Rezepte, Ideen, DIY und vieles mehr. Ich freue mich, wenn ihr meine Videos kommentiert! Englisch oder Deutsch ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Lustige Snack-Ideen für Zwischendurch oder als Schuljause

... dass ich gerne koche und meine Experimente in der Küche mache, wissen viele. Ich habe sehr viel Spaß in der Küche, und ich liebe es mit Freunden zu kochen, zu backen oder wie dieses Mal "lustige Snacks" vorzubereiten ... seht selbst: https://www.youtube.com/watch?v=t1nkq8btF-U 

Ein großes Danke an Livi!

Diese Snacks eignen sich gut für Zwischendurch oder auch für die Schuljause! An alle Mamas: da schmeckt das Gemüse sicherlich doppelt so gut ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

PinkPieFactory: Ingwer-Minz-Wasser für die Schule

Hier ein schneller Tipp für die Schuljause: Ingwer-Wasser mit frischer Minze. Ein gesunder Snack für die Schule ist ganz wichtig, aber auch viel trinken! Hier ein schneller Tipp - siehe mein PinkPieFactory-YouTube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=8OgNIyEMaEM 

... und wer noch mehr Videos von meinen Küchenaktivitäten sehen mag, schaut sich einfach meinen YouTube-Kanal "PinkPieFactory" an - viel Spaß dabei!

(Kommentar schreiben) nach oben

Tolle Schuljause-Ideen - alles Okidoki!

Die Schule hat längst schon begonnen und somit auch das Vorbereiten und Zubereiten der täglichen Schuljause. Hier ein paar tolle Ideen was Kinder so essen und auch frisch und gesund ist ... gemeinsam mit den Okidoki-Team zeigen Laura, meine allerbeste Freundin, und ich euch ein paar Ideen zum Thema Schuljause. Seht selbst: am Samstag, den 10. Oktober 2015 um ca. 9.10 Uhr im ORF1 bei Okidoki!

Wir freuen uns auf den Fernsehbeitrag und danken dem lieben Okidoki-Team!
Laura & Lara-Marie

PS: Und wenn ihr mehr von uns sehen möchtet oder mehr Ideen zum Thema Schuljause - gebt uns Bescheid! Wir sind für euch da und freuen uns auf eure Kommentare!

(Kommentare: 1) nach oben

Pistazien - so sehen sie "wirklich" aus!

So sehen Pistazien aus, wenn sie direkt vom Baum oder Strauch kommen! Sie haben über der harten Schale noch eine weiche Schale - so wie zum Beispiel unsere Walnüsse. Diese Pistazien (die auf den Fotos zu sehen sind) kommen direkt aus dem Iran. Bei uns hier zu Lande habe ich noch nie diese so zu kaufen gesehen, nicht mal am Markt. Natürlich habe ich sie probiert - sie schmecken richtig gut - ein wenig nach ganz frischen Haselnüssen, die direkt noch vom Strauch in der grünen Schale sich befinden.

(Kommentar schreiben) nach oben

Fruchtriegel: lecker, gesund und natürlich richtig fruchtig!

Hier mal wieder ein Einblick in die Serie "Küchenchaos leicht gemacht" und dem ist wirklich so! ;) Diesmal werden Fruchtriegel aus getrockneten Früchten gemacht. Diese eignen sich für Zwischendurch als kleiner Snack, aber auch gut als Schulsnack oder als Powerriegel nach dem Sport.

Zutaten:
Oblaten
getrocknete Früchte wie Aprikosen, Datteln, Rosinen, Cranberries, uvm
Nüsse und Kerne wie Mandeln, Cashewkerne, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne, uvm
evtl. 1-2 Löffel Marmelade wie Himbeer, Erdbeer oder Marielle

Zubereitung: ... jetzt geht's los!

  • Zuerst werden die einzelnen Zutaten gehakt, geschnitten und zerkleinert.
  • Danach wird die Fruchtriegelmasse je nach Geschmack und Wunsch gemischt. Falls sich hier die Masse nicht gut bindet, kann ein kleiner Löffeln von der Lieblingsmarmelade dazu gegeben werden.
  • Jetzt wird der Riegel erstellt: Unten kommt eine Oblate, oben drauf dann als Füllung kommt die Fruchtriegelmasse und ganz oben drauf dann nochmals eine Oblate. Jetzt wird der Riegel fest gedrückt und wenn dieser dann wirklich fest ist und gut hält, dann können die Fruchtriegelstücke zugeschnitten werden. Falls jemand keine Riegel machen will, sondern Kugeln formen mag, geht das natürlich auch sehr gut.

Die Arbeit hat sich ausgezahlt. Die Riegel sehen nicht nur lecker aus, sie schmecken auch wunderbar! Nur die Küche ... aber darüber sprechen wir jetzt nicht, denn sie ist ja im Nu wieder sauber ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Gesunder & leckerer Brain-Snack

Nachdem ich mein Nutella selbst gemacht habe, musste ich ja auch noch meine Hausübung erledigen. Aber nach einer Zeit von Mathematik war mein Gehirn schon mal überfordert ;) Deswegen dachte ich mir, dass ich einen gesunden Brain-Snack machen könnte. Also, schaute ich in den Kühlschrank und entdeckte Himbeeren und mein selbstgemachtes Nutella. Da dachte ich gleich, dass sich daraus was machen ließe. Ich schnitt eine Banane, zupfte ein klein-wenig Nutella auf die Bananentaler und oben drauf gab es eine Himbeere (die hatte ich zuvor gewaschen). Hmmm! Da war dann Mathe schon um einiges leichter! ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Frostige Smoothies - das leckerschmeckende gesunde Eis

Ich habe heute Gusto auf Eis - nicht weil es schon Sommer ist, einfach so - oder vielleicht weil es immer noch Winter ist und doch oft auch richtig frostig ... naja, auf alle Fälle wird heute Eis gemacht - ein ganz besonderes Eis, ein ganz gesundes Eis: ein Smoothie-Eis!

1. Smoothie-Eissorte: Erbeere - Erdbeeren waschen und pürieren. Kurz verkosten - nein, da braucht kein Zucker mehr dazu. Ab in die Eiswürfelform.

2. Smoothie-Eissorte: Mango - Mango schälen und pürieren. Auch kurz verkosten - nein, auch da braucht keine Süße mehr dazu gegeben werden. Auch ab in die Eiswürfelform. Diese dann schließen und jetzt ab in die Gefriertruhe.

Ein solch schnelles Rezept funktioniert auch vor dem Schule gehen. Jetzt muss ich  mich aber beeilen, sonst komm ich dann vielleicht doch noch zu spät! Ich freue mich dann schon auf die Nachspeise nach dem heutigen Mittagessen: gesunde Eissmoothies!

(Kommentar schreiben) nach oben

Der perfekte Start ins Neue Jahr: Brunchen!

... seid ihr alle gut "gerutscht"? - wir sind natürlich auch gut ins Neue Jahr gerutscht und auch bereits ausgeschlafen ;)

Ich bereite heute für meine liebe Family einen Neujahrs-Brunch vor - es gibt:
Pochiertes Ei mit Speck & Avocado-Tomaten-Salat & geschmolzenen Käse mit getoastetem Brot

Pochiertes Ei mit Speck:
Da ich gerne pochiertes Ei zum Frühstück esse, habe ich hierfür eine eigene Technik entwickelt. Ich liebe pochiertes Ei, mag aber den Essiggeschmack nicht so ganz beim pochiertem Ei und daher musste ich erfinderisch werden ... vielleicht gebe ich hier mal meine Technik bekannt, aber derzeit bleibt diese noch mein Geheimnis.
Normalerweise wird pochiertes Ei im kochenden Essigwasser zubereitet - ganz klassisch ;)
Den Speck habe ich diesmal in der Mikrowelle gemacht - so schmeckt er mir und die Küche wird auch nicht so mit gebratenem Speckgeruch überstrapaziert. So funktioniert's: Küchenrolle auf Teller legen, Speck drauf und ab in die Mikrowelle - ca. 1,5-2 Minuten. Fertig ist der knusprige Speck!

Avocado-Tomaten-Salat:
Eine oder zwei reife Avocados schälen und in Würfel schneiden, Tomaten waschen und schneiden; den Salat würzen: mit Salz und Pfeffer; Balsamico-Essig und Olivenöl oben drauf und fertig ist der fein schmeckende Salat. Es können auch noch Kräuter wie Basilikum dazu gegeben werden.

Geschmolzener Käse mit getoastetem Brot:
Da ich sehr gerne Schmelzkäse esse, habe ich diesen natürlich heute zum Brunch dazu gemacht und zwar: Das Backrohr vorheizen - dieses kann ziemlich heiß sein: 200-220 Grad. Den Käse - Sorte nach Belieben zum Beispiel Camembert, Gauda - in Stücke schneiden und in eine feuerfeste Form geben, ab ins Backrohr und schmelzen lassen. Bei Bedarf Pfeffer drauf, wenn der Käse wieder vom Ofen raus kommt. Dazu passend ist ein getoastetes Schwarzbrot.

Guten Appetit und einen guten Start ins Jahr 2015!

(Kommentare: 2) nach oben

Getrocknete Apfelscheiben - ein weiterer Lieblingssnack!

Getrocknete Apfelscheiben liebe ich als Snack - auch für die Schule gut geeignet. Diesmal kaufe ich sie aber nicht fertig, sondern mache diese selbst und so geht's:

  • Apfel in dünnen Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen
  • Apfelscheiben mit ein wenig Zimt bestreuen
  • und wenn du magst, auch mit ganz ganz wenig Zucker bestreuen, dann werden sie süßer ;)

Backrohr auf Heißluft einstellen - bei ca. 100 Grad für 3-4 Stunden im Ofen lassen. Am besten ist es, wenn das Backrohr nicht ganz zu ist - es soll ein Spalt offen sein. Ich habe hierfür einfach ein Geschirrtuch in die Backrohrtür geklemmt.

Naja, 4 Stunden waren meine Apfelscheiben nicht im Rohr, weil sie so gut schon duften und wir diese alle schon als Snack für Zwischendurch gegessen haben. Aber wenn ihr Vorrat braucht, dann müssen die Apfelscheiben lange im Ofen bleiben, dass dies auch gut getrocknet und somit haltbar sind.

Und noch was: Selbst gemachte Apfelscheiben schmecken viel viel besser! Zumindest meine ;)

... und weil ich Apfel gerne esse, aber fast nie als ganzer, habe ich noch einen Snack-Tipp: Apfel waschen, schneiden und geriebene Nüsse dazu, ein wenig Zimt und wenn man mag auch ein wenig Honig oder ganz ganz wenig Zucker. Lecker, so ein Apfelsnack!

(Kommentar schreiben) nach oben

Ein super Snack für Zwischendurch

Ein Snack für Zwischendurch ist oft gewünscht und geht ganz leicht - diesmal mache ich "griechisches Joghurt mit Nüssen und Honig":

  • griechisches Joghurt
  • Nüsse: im Ganzen oder einfach so wie ich in diesem Fall: klein hacken
  • und oben drauf ein wenig Honig

Lecker! Lecker!

PS: Mami meint, das Brett hätte ruhig ein wenig größer sein können, wo die Nüsse zerkleintert wurden ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Es herbstelt ... Maronis stehen schon am Speiseplan

Rasch ist der Sommer vergangen und der Herbst steht schon vor der Türe! Nicht nur dass ich mich schon riesig auf die Weihnachtszeit freue - ich plane jetzt schon, denn es soll heuer bei uns zu Hause so richtig "weihnachten" ... aber jetzt genieße ich die Herbstzeit und Maronis ;)

Wie bereitet man Maronis, das sind Edelkastanien, vor: Backrohr auf zirka 200 Grad vorheizen - Maroni, wenn möglich, kurz in kaltes Wasser einlegen, dann die Schale oben aufschneiden (vorsichtig, denn dies kann ein wenig schwierig werden - ich habe dafür eine Maroni-"Zange", damit geht dies gut) - Maronis mit einer kleinen Schüssel auf's Backblech geben und ab in den Ofen. Nach 15-20 Minuten sind die Maronis fertig - abschälen und genießen!

Übrigens: Maronis schmecken nicht nur lecker, sondern sind auch wirklich gesund. Ein guter Snack für Zwischendurch.

(Kommentare: 1) nach oben

Abendessen für die Family

Heute bereite ich mal wieder das Abendessen vor: mit Vor- & Hauptspeise.

Die Vorspeise: Zur Vorspeise gibt es Guacamole - ein wunderbarer Dip mit Nachos. Das Rezept - also meine heutige Version: 2 reife Avocados, 2 kleine Tomaten, Zitronensaft, Salz & Pfeffer, Zwiebel. Die reifen Avocados habe ich mit einer Gabel zerdrückt und dazu habe ich die gewürfelten Tomaten gemischt. Mit Salz & Pfeffer abgeschmeckt und ein wenig Zitronensaft dazu gegeben (damit sich der Dip - somit die Avocado - nicht dunkel verfärbt). Die Zwiebel habe ich gehackt und ein paar Zwiebelstücke in den Dip gemischt - den Rest für oben drauf. Ich habe dann auch noch ein wenig Olivenöl dazu gegeben - dann schmeckt die Guacamole noch besser und ist vor allem noch cremiger. Zur Guacamole gab's Nachos - das sind Maischips.

Mein Tipp: Avocados sind sehr gesund - sie enthalten nicht nur wichtige Vitamine, sondern auch wertvolle ungesättigte Fettsäuren.

Die Hauptspeise: Wokgemüse mit Kokusnussmilch & Reis ... Gemüse (zB Paprika) mit Kokusnussmilch aufkochen, mit Kräutern, Salz und Pfeffer abschmecken - fertig ist die Hauptspeise.

Jetzt wird noch fein für meine Lieben gedeckt - mit Menükarten und allem drum und dran - gleich in der Küche, denn hier darf momentan keiner rein und dann kann ich die Überraschung perfekt machen.

Guten Appetit!

(Kommentar schreiben) nach oben

Feengarten

Ein Kräutergarten für die Feen ...

Gemeinsam mit meinen Freunden haben wir für die Feen einen Kräutergarten gemacht. Und so einfach geht das: Es werden verschiedene Kräuterpflanzen in einen Blumentopf oder Körbchen gesetzt. Der Topf und der kleine Kräutergarten kann dann nach Belieben verziert werden.

Wir haben zum Beispiel folgende Kräuterpflanzen verwendet: Basilikum, Lavendel, Melisse, Thymian, Rosmarin, Minze, Petersilie - aber auch kleine Tomatenpflanzenb, Erdbeerpflanzen und vieles mehr. Alle diese Pflanzen können zum Kochen verwendet werden oder auch für Tees - zum Beispiel: frische Minze, Melisse, ...

Viel Spaß beim Dekorieren - im Feenland lebt die Phantasie!

(Kommentar schreiben) nach oben

Melissentee & Ingwerwasser

Melissentee und Ingwerwasser sind beide gut für die Schule!

Melissentee trinke ich öfters vor dem Schlafen gehen. Die Zubereitung des Tees ist ganz einfach: Melisse abpfücken - am besten so wie ich, frisch vom Balkon und mit heißem Wasser übergießen - einwenig stehen lassen und dann genießen. Melisse beruhigt und ich trinke daher diesen Tee oft vor dem Schlafen gehen. Den Tee kann man auch kalt trinken.

Das Ingwerwasser ist auch leicht zu machen: Man schneidet eine Ingwer in zirka zwei Zentimeter große Stückchen und gibt diese entweder in einen Krug oder auch direkt in die Trinkflasche für die Schule. Je mehr Ingwer - desto mehr Geschmack. Ich nehme mir dieses Ingwerwasser sehr oft in die Schule mit als mein Pausengetränk.

TIPP: Ihr könnt auch Melisse und Ingwer gemeinsam in eine Trinkflasche füllen.  

(Kommentar schreiben) nach oben

Gänseblümchen im Gelee

Beim Spazierengehen haben meine Mami und ich ganz viele Gänseblümchen gepflückt - auf einer Waldwiese. Gänseblümchen sind essbar und können auch im Salat verwendet werden. Da wir aber ganz ganz viele gefunden und gepflückt haben, haben wir uns entschieden, Gelee zu machen und so geht's:

Ganz viele Gänseblümchen pflücken und den Stiel abschneiden, sodass nur mehr die Blüten vorhanden sind ... denn diese werden verwendet. 1 Liter Bio-Apfelsaft und eine Bio-Zitrone zu den Blüten dazugeben und dann kühl über Nacht stehen lassen.

Die Zitrone wieder rausfischen und das Gänseblümchen-Apfel-Gemisch mit Gelierzucker (Verwendung siehe auch Rückseite von Zuckerpackung) dazumischen - wir haben 1kg Gelierzucker verwendet. Das Gemisch haben wir aufkochen lassen und ca. 8 Minuten köcheln lassen. Vorsichtig: heiß! Richtig heiß!

Während dessen haben wir die Gläser vorbereitet: Marmelade-Gläser ganz heiß auswaschen und auch den Deckel vorbereiten. Das fertige Gelee heiß in die heißen Gläser füllen und den Deckel drauf geben. Die gefüllten Gläser für ein paar Minuten auf den Deckel stellen - dann umdrehen.

Fertig ist das Gänseblümchen-Gelee! Das Gelee kann auf's Butterbrot gestrichen werden - wie Marmelade oder Honig. Für Palatschinken eignet es sich aber ganz besonders gut.

Gutes Gelingen & guten Appetit!

(Kommentar schreiben) nach oben

Frucht-Cocktail

"Früchte essen" muss nicht immer fad sein - daher mache ich gern mal einen Cocktail aus Früchten (ganz ohne Zucker oder sonstigen Zutaten). Einfach die Früchte gut waschen und mit einem Mixstab pürieren. Am liebsten drinke ich Erdbeer-Cocktail: entweder nur mit Erdbeeren oder vielleicht manchmal auch mal eine Banane dazu mixen. Für "zwischendurch" erfrischend und gut geeignet. Prost ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

One apple a day ... Granatapfel

Ich habe schon öfters erwähnt, dass ich in unserer Küche fast alles darf - es gibt nur ein paar "no goes" und zwar:

... Mixen ohne Aufsicht mit dem Handmixer - das mach ich nie, denn ich habe ja selbst einen nicht elektronischen Handmixer, der fast genauso gut funktioniert.
... Nudeln abseihen - da hilft mir immer ein Erwachsener.
... mit dem Stabmixer handieren - auch hier lass ich mir helfen.

Was ich aber noch nicht erwähnt habe ist, dass ich auch keine Granatäpfel bis jetzt selbst auslösen durfte. Meine Mami hat mir diese Aktion vehement verboten. Nicht weil es so gefährlich ist, sondern weil das Auslösen der Granatäpfelkerne eine ziemlich schmutzige Angelegenheit ist und sie Angst hat, dass die Küche dadurch verwüstet wird ... daher haben wir nach einer Lösung gesucht und siehe da, es gibt eine. Eine Lösung, die vielleicht für viele interessant ist - daher hier mein Tipp:

Granatapfel gut waschen und halbieren; In einer Schüssel voll Wasser lassen sich die Granatäpfel unter Wasser gut auslösen und es wird nicht herumgespritzt und alles bleibt sauber. Die Kerne von Schale und weißer Haut befreien - Wasser abseihen und fertig: Übrig bleiben die super schmeckenden Granatapfelkerne!

Granatapfelkerne einfach so genießen oder für Salate verwenden. Ich nehme Granatapfelkerne auch liebend gerne als Schulsnack mit.

Und wie schon angekündigt: One apple a day, keeps the doctor away ... Granatapfel ist auch wirklich sehr gesund!

(Kommentare: 2) nach oben

Erbsen: der Snack für Zwischendurch - frisch aus dem Garten

Aus meinem kleinen Garten wird jetzt fast jeden Tag geernet. Wie auch derzeit - und zwar: Erbsen.

Erbsen und Erbsenschoten sind ein super Snack für Zwischendurch. Ich ernte meine Erbsen, die schon ein wenig größer sind - dann esse ich nur die Erbsen und nicht die Schoten. Aber wenn die Erbsen noch nicht so groß sind, dann esse ich sie mit den Schoten - im Ganzen. Am liebsten esse ich sie roh, aber manchmal lass ich sie ein wenig in Olivenöl anbraten.

Roh eignen sich die Erbsen auch als Snack für die Schule und das nutze ich auch!

(Kommentar schreiben) nach oben

Spitzwegerich-Tee ... Vatertag! die Vorbereitungen laufen

Am 9. Juni ist Vatertag und natürlich bereite ich schon längst dafür vor. Zum Beispiel habe ich Spitzwegerich gesammelt und diesen zum Trocknen aufgelegt und dann, wenn dieser fertig getrocknet ist, kommt er in kleine Teebeutelchen und wird als Geschenk verpackt - für Papi und die beiden Großpapas.

Spitzwegerich wächst wild. Man findet ihn in Naturwiesen oder auch am Waldrand. Er ist leicht zu erkennen und kann gepflückt werden. Spitzwegerich gehört zu den Wilkräutern und kann zum Beispiel als Tee verwendet werden - ist gut für die Atemwege.

So, jetzt muss ich aber wieder weiter und mich um die weitern Vorbereitungen kümmern. Es wird selbstverständlich auch gebastelt und gemalt, gedichtet und gereimt.

PS: Nicht vergessen - am Sonntag, den 9. Juni ist Vatertag!

(Kommentar schreiben) nach oben

Erdbeer-Smoothie!

Ich liebe Smoothie und vor allem Erdbeer-Smoothie - dieser geht ganz einfach: frische Erdbeeren gut waschen und in ein hohes Gefäß geben; einen Erwachsenen fragen, dass er beim Pürieren mit dem Pürierstab hilft und fertig ist der Smoothie. Wenn der Smoothie ein wenig süßer sein soll, einfach ganz wenig Zucker dazu geben (ist aber nicht immer nötig).

(Kommentare: 1) nach oben

Naturküche: frischer Bärlauchaufstrich selbst gemacht!

Heute ware ich mit Stephan, meinem Kletterlehrer und mit einigen Schulfreunden wieder mal im Wald - das machen wir öfters. Dabei erkunden wir gemeinsam die Natur!

Wir sammelten unter anderem auch einige essbare Blüten und Blätter und natürlich um diese Jahreszeit auch Bärlauch. Die Naturküche gibt vieles her! Wir machten heute einen Bärlauchaufstrich. Ich hatte einen Frischkäseaufstrich mit dabei im Wald und vermengte diesen mit frischen Bärlauch (Achtung! Maiglöckchen sind ganz giftig und ähnlich dem Bärlauch, daher immer nur mit Erwachsenen, die sich gut auskennen, Bärlauch sammeln!!!). Super fein war dieser Aufstrich. Als Jause habe ich diesen fast schon im Wald aufgegessen - ein wenig habe ich aber noch mit nach Hause genommen und dieser wurde dann gleich von allen zu Hause genossen! Danke, lieber Stephan!

(Kommentar schreiben) nach oben

Mein Gemüse- & Kräutergarten: alles wächst!

Alles wächst und gedeiht! Ich bin auch immer wieder fleißig und gieße meine Pflanzen am Balkon. Es freut mich so, wenn ich zusehen kann, wie alles wächst und gedeiht!

Wie schon erwähnt haben meine Mami und ich einen Gemüse- und Kräutergarten am Bakon angelegt. Jeden Tag kümmere ich mich ein wenig darum (und meine Mama natürlich auch). Es blühen schon die ersten Erdbeerblüten. Der Radischensamen fängt schon fleißig an zu wachsen und alle weiteren eingesetzten Samen und Planzen wachsen und gedeihen richtig schön - ich habe riesige Freude damit. Vor allem freue mich mich schon so sehr auf's Ernten, Würzen und Kochen!

(Kommentar schreiben) nach oben

Popkorn mal anders!

Wie schon gesagt: ich liebe Avocado - und Popkorn auch! Vorige Woche hatten wir Gäste und ich habe mich um den Snack gekümmert - und zwar um einen gesunden Snack: Avocado-Popkorn. Dies geht ganz einfach: Mikrowellen-Popkorn machen - diese schmecken lecker; eine reife Avocado zerdrücken und mit Pfeffer würzen; Salz nicht - da die Mikrowellen-Popkorn schon genug salzig sind; die Popkorn dann mit Avocado mischen (falls sie länger stehen, unbedingt Zitronensaft dazugeben, sonst wird die Avocado dunkel und schwarz und dann sieht der Snack nicht mehr so appetitlich aus) - und fertig ist der Snack!

(Kommentar schreiben) nach oben

Endlich ist der Frühling da und die Gartensaison kann beginnen!

Ich war heute wieder am Reithof. Währenddessen ich meine Reitstunde hatte, war meine Mama bei der Gärtnerei und hat für unseren Balkon Kräuter- und Gemüsepflanzen gekauft. Super! Jetzt beginnt die Gartensaison.

Wie jedes Jahr haben wir auf dem Balkon einen eigenen "Kräuter- und Gemüsegarten". Wir haben einige Pflanzen überwintert: Erdbeeren, Avocado-Bäumchen, Pfirsich-Bäumchen, Kiwi-Pflanze, Lavendel, Rosmarin und noch einige Pflanzen mehr. All diese Pflanzen haben wir - meine Mama und ich - umgetöpfert und "Maniküre und Pediküre" gemacht (so habe ich es genannt, da wir die verdürrten Blätter weggeschnitten haben, die Pfanzen gesäubert haben neu eingetopft haben und mit frischer Erde versehen haben).

Die neuen Kräuter- und Gemüsepflänzchen haben wir auch eingetopft. Es war das volle Chaos am Balkon und wir waren richtig fleißig, denn bis zum Abendessen haben wir es geschafft: unsere Balkonpflanzen fühlen sich alle wieder wohl und es sieht alles wieder gut aus.

Jetzt lassen wir die Pflanzen wachsen und gedeihen. Ich werde hier aber vieles euch zeugen und davon erzählen, was ich alles mit den Kräutern und Pflanzen machen werde. Freue mich schon, wenn ich die Kräuter und das Gemüse zum Kochen verwenden kann, wie zB Salat, Tomaten, Erbsen, Oregano, Physalis und Vielen Vieles mehr!

Ich wünsche euch auch viel Spaß bei der Eröffnung der Gartensaison und beim Gärtnern!

(Kommentar schreiben) nach oben

Ich liebe Avocado!

Ich liebe Avocado - und diese Frucht schmeckt mir nicht nur sehr gut, sondern sie ist auch richtig gesund. Ich mache öfters Avocado-Aufstriche oder löffle sie gleich direkt - wie am Foto - aus. Heute habe ich, wie so oft, einfach die Avocado halbiert, den Kern rausgenommen und ein wenig gesalzen, Pfeffer und Olivenöl drauf; Brot, Tomaten- und Gurkenstücke dazu ... fertig ist das Essen!

Wenn die Avocado länger "geöffnet" ist, wird sie dunkel, daher bei Aufstrichen oder sonstigen Speisen mit Avocade Zitronensaft verwenden.

Übrigens habe ich vor zwei Jahren einen Avocado-Kern angesetzt. Das mittlerweile kleine Avocado-Bäumchen hat bei mir im Zimmer überwintert und kommt in den nächsten Tagen wieder auf den sonnigen Balkon, wo dann mein "Gemüse-Garten" bald wieder "gestartet" wird. 

Achtung: Avocado ist zwar für uns Menschen gesund, aber für Katzen gar nicht - daher aufpassen, dass die Frucht eure Zimmertieger nicht fressen. Ich passe auch auf meinen Kater Merissimo auf.  

(Kommentar schreiben) nach oben

Ostergras - Kresse im Ei

Ein kleiner Tipp für den Osterbrunch: Kresse im Eierbecher. Kressesamen in einer Eierschale oder direkt in einem Eierbecher auf Watte anbauen und jeden Tag ein wenig gießen. Kresse wächst ganz schnell - auf das Ernten braucht man nur 5-6 Tage nach dem Anbauen warten.

(Kommentar schreiben) nach oben

Vitamine in der Limo

Selbstgemachte Limo und noch dazu mit vielen Vitaminen! Zitrone waschen und pressen und den Zitronensaft mit Leitungs- oder Mineralwasser verdünnen. Je nach Geschmack mit Zucker (besser noch: mit Honig) süßen! Fertig ist die Limo! Mein Tipp: die Limo erhitzt - "heiße Zitrone" - sehr fein an kalten Tagen.

(Kommentar schreiben) nach oben