News aus der Küche

Backen ohne Zucker - ein Okidoki-Beitrag!

Heute habe ich einen speziellen Tipp aus der Küche und zwar: Backen ohne Zucker. So lautet das Motto der Okidoki-Sendung am Samstag, den 18. März 2017 um zirka 8.30 Uhr im ORF1. Und wer nicht so früh am Wochenende schon fernschaut, der kann sieben Tage lang diesen Beitrag in der ORF TV-Thek sich dies ansehen. Viel Spaß beim Nachbacken!

Backen ohne Zucker - hier das Rezept eines super-leckeren Bananenbrots:
2 reife Bananen, 1 Esslöffel Öl, 3 Eier (Eiklar & Eidotter), 1 Tasse geriebene Mandeln, 1/2 Packerl Backpulver, 1 Prise Salz

Zubereitung: Es werden einfach alle Zutaten in einen Mixer gegeben oder mit einem Pürierstab gemixt - dann geht es in das Backrohr für zirka 30 Minuten bei 170-190 Grad.

Und wer auch noch das lecker-schmeckende homemade Schokoaufstrich ausprobieren mag, der sieht sich am besten den Okidoki-Beitrag an ;)

Viel Spaß, eure Lara-Marie

(Kommentar schreiben) nach oben

Süße Marshmallow-Tierchen ;)

Joanna von "Maqaroon" und ich, wir dürfen euch diese süßen Marshmallow-Tierchen vorstellen! Es handelt sich hierbei um bemalte, aber immer noch essbare Marshmallows. Am Samstag, den 5. November findet ihr auf meinem Youtube-Channel Pink Pie Factory dieses Video: https://www.youtube.com/channel/UCZvnMeOZiGHhwb_REom3-jA 

Hier unsere - Maqaroon & Pink Pie Factory - "Kawaii Cat Cherry Blossom Marshmallows" ;) ... in diesem Video ist auch ein Marshmallow-Rezept zu finden.

Youtube-Channel Maqaroon: https://www.youtube.com/user/maqaroon
Youtube-Channel Cute Life Hacks: https://www.youtube.com/channel/UCwy2Kt-F4D4Y_CJQmonmLhg 

Viel Spaß!

(Kommentar schreiben) nach oben

Kawaii Cat Cherry Blossom Marshmallows

Marshmallows selbst machen geht ganz einfach - ihr kennt sicher schon meinen Blog-Beitrag  darüber: http://www.lara-marie-kocht.at/blog/items/285.html. Wer aber sehen will, wie Marshmallows funktionieren und ein Video dazu sehen mag, der kann sich das Video von mir - Pink Pie Factory - und Joanna vom super-überdrüber Youtube-Channel Maqaroon ansehen. Hier unsere "Kawaii Cat Cherry Blossom Marshmallows"! ;) Vielen herzlichen Dank an Joanna!

Joannas Youtube Channels und natürlich meine Lieblings-Channels:
Youtube-Channel Maqaroon
Youtube-Channel Cute Life Hacks 

PS: Und hier mein Youtube Channel: Pink Pie Factory ;) Der Channel ist auf Englisch.
PPS: Das Rezept von Marshmallows findet ihr im oben genannten Link. Bitte verwendet keine normalen Filzstifte, sondern unbedingt nur Lebensmittelfarben oder Lebensmittelstifte!
 

(Kommentar schreiben) nach oben

Mein Interview auf "Hallo Leute" ... die besten Videos & Blogs

Hier mein Interview mit Alena von "Hallo Leute" ... wer mag, schaut auf http://hallo-leute.com/HSDUNM

Übrigens: Auf hallo-leute.com findet ihr coole Videos, die besten Blogs und viele News ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Bean Boozled Challenge - for tough girls only!

Bean Boozled Challenge - for tough girls only!
Yummy or Yucky! Who’s gonna win? Laura or Lara-Marie

Was ist das? ... seht selbst, was das ist: YouTube-Video
... wenn ihr mehr von "PinkPieFactory" sehen wollt, dann hier: www.pinkpiefactory.com

(Kommentare: 1) nach oben

Dog Cookies for really cute puppies & der Start meines Youtube-Channels ;)

Hurra! Mein Youtube-Channel "PinkPieFactory" (englisch) ist heute mit dem 1. Video online gegangen: Dog Cookies for really cute puppies ...

Hier das Rezept für die "Dog Cookies":

Zutaten: Haferflocken, Dinkelmehl, Polenta, ein bisschen Honig, Hundeleckerlies, Joghurt - keine richtige Schokolade! Die Zubereitung geht ganz einfach: Die genannten Zutaten werden zusammen gemischt und gut verrührt. Nun kann der Teig mit den Händen geknetet werden und kleine Cookies geformt werden. Diese werden auf ein Backblech platziert und in das vorheizte Backrohr geschoben. Nachdem diese goldgelb gebacken wurden, raus aus dem Ofen. Wichtig: Lasst die Hundekekse genug auskühlen, bevor diese eure Lieblinge verspeisen dürfen ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Tolle Schuljause-Ideen - alles Okidoki!

Die Schule hat längst schon begonnen und somit auch das Vorbereiten und Zubereiten der täglichen Schuljause. Hier ein paar tolle Ideen was Kinder so essen und auch frisch und gesund ist ... gemeinsam mit den Okidoki-Team zeigen Laura, meine allerbeste Freundin, und ich euch ein paar Ideen zum Thema Schuljause. Seht selbst: am Samstag, den 10. Oktober 2015 um ca. 9.10 Uhr im ORF1 bei Okidoki!

Wir freuen uns auf den Fernsehbeitrag und danken dem lieben Okidoki-Team!
Laura & Lara-Marie

PS: Und wenn ihr mehr von uns sehen möchtet oder mehr Ideen zum Thema Schuljause - gebt uns Bescheid! Wir sind für euch da und freuen uns auf eure Kommentare!

(Kommentare: 1) nach oben

Ein Tag im Taubenkobel!

Auf diesen Tag habe ich mich schon lange gefreut: Mama, Papa, Dana und Alice sind mit mir als Geschenk zu meinem Geburtstag in den Taubenkobel gefahren. Der Taubenkobel ist eines der besten Restaurants in Österreich. Und worauf ich mich besonders gefreut habe: ich durfte in die Küche und mitkochen. Ich war schon mal dort, aber so richtig erinnern konnte ich mich nicht mehr. Als wir in dem kleinen Ort im Burgenland ankamen, war alles sehr gemütlich.

Schon beim Ankommen habe ich Barbara kennengelernt, die mir dann auch gleich die Küche gezeigt hat. Zuerst sind wir in die Greisslerei zum Mittagessen gegangen - Schnecken, was sonst - und Eierschwammerlgulasch. Mhhhhh!

Um 5 Uhr sollte ich in der Küche sein ... und so war ich natürlich um Punkt fünf in der Küche!

Dort habe ich dann auch Alain kennengelernt, den Mann von Barbara und den Chef der Küche. Nach einer ganz kurzen Begrüßung habe ich sofort meine Schürze angezogen und los ging es. Ich war voll in der Küche und dem Geschehen integriert. Das Team war sehr nett und da die Köche auch aus anderen Ländern kommen, hat mir mein gutes Englisch sehr weitergeholfen.

Die Zeit in der Küche ist so schnell vergangen und weil ich ja auch sehen wollte, wie das Essen dann am Tisch aussieht, hab ich mich doch entschieden die wirklich heiße Küche gegen das Essen mit Mama, Papa, Alice und Dana einzutauschen. Und was ich in der Küche bereits gesehen habe: das Team macht aus jedem Teller ein Kunstwerk. Da darf auch kein Eierschwammerl verrutschen. So konnte ich noch alles kosten, woran ich ein bisschen mitgewirkt habe.

Nach fünf Gängen war ich dann allerdings schon sehr müde. Der Tag war ziemlich anstrengend, aber es war eines der tollsten Geburtstagsgeschenke, die ich je bekommen habe. Und eines habe ich gleich beim Ende des Abendessens mitgeteilt: Ich möchte jetzt öfter in den Taubenkobel fahren!

Danke an alle und ganz liebe Grüße und Danke an den Taubenkobel und sein Team!

(Kommentar schreiben) nach oben

Das Magazin "Tipi" hat mit interviewt ...

Das Magazin "Tipi" hat mich interviewt - hier könnt ihr ein paar Fragen & Antworten lesen:

Wann hast du zum Kochen und Backen angefangen? - Ich hatte schon immer eine große Leidenschaft fürs Backen und hab meiner Mami von klein auf viel in der Küche assistiert. Sie musste meine experimentellen Backwerke immer fotografieren und brachte mich schließlich auf die Idee, einen Kochblog zu machen. Im Oktober 2012 veröffentlichte ich meinen ersten Eintrag - da war ich 8,5 Jahre alt.

Was macht dir am Kochen und Backen am meisten Spaß? - Ich finde es toll, dass ich vieles genau nach meinem Geschmack kochen kann. Außerdem macht es mir Spaß, wenn ich in der Küche ein bisschen herumexperimentiere - nicht alle Rezepte funktionieren sofort.

Das gesamte Interview findet ihr in der aktuellen Ausgabe von "Tipi" - Magazin für die Familie - auf Seite 48: Ausgabe Herbst 2015.

Viel Spaß beim Lesen! Eure Lara-Marie

(Kommentar schreiben) nach oben

Am Sonntag ist Muttertag! Herz-Makronen

Am Sonntag ist Muttertag! Über Selbstgemachtes freuen sich die Mamis sicherlich am meisten! Hier ein besonderer Tipp: Herz-Makronen! Das Rezept und noch viel mehr findest du im derzeitigen Servus Magazin Kinder - Das Magazin für kleine und große Entdecker: Ausgabe 3/2015 - www.servuskinder.at - das Rezept: Geschenk mit Herz - Herzmakronen

PS: Im Magazin findet ihr helle und rosa-farbene Herzmakronen. Diese hier habe ich türkis gemacht ;) ... am besten ihr wählt einfach die Lieblingsfarbe eurer Mama!

PPS: Alles Gute zum Muttertag! Habt eine schöne Zeit mit euren Mamas!!

(Kommentar schreiben) nach oben

J'adore Macarons! Je t'aime Paris!

Ich liebe Makronen und ich liebe Paris! Und beides zusammen: wow, wow, wow ... ein Wochenende in Paris und dort einen Makronen-Backkurs besuchen ... wow, wow, wow! ... und ja, das habe ich gemacht ... seht selbst ;)

Das Makronen-Rezept: 300g Mandelmehl, 300g Staubzucker, 110g Eiweiß - alle Zutaten müssen gesiebt werden! Das Eiweiß jetzt aufschlagen. Zusätzlich 300g weißer Kristallzucker mit 75g Wasser mischen und in die Eiweißmasse geben. Ganz ganz lange mixen! Anschließend kommen das Mandelmehl und der Staubzuger mit zusätzlich 110g Eiweiß dazu - gut unterheben.

Alles weitere möchte ich (noch) nicht verraten, denn so viele Tipps und Tricks, die ich in diesem Kurs gesehen und mir abgeschaut habe, kann ich hier gar nicht weiter geben ... ich werde demnächst aber mal wieder Makronen backen und vielleicht verrate ich dann mehr ;)

Wir haben drei Sorten an Makronen gemacht: pinke Makronen mit selbstgemachter Himbeermarmelade, braune Makronen mit Karamelmasse und grüne Makronen mit weißer Schokocreme.

Ich kann nur eines sagen: "es war wow, wow, wow!"

(Kommentare: 1) nach oben

DEMEL: exklusives Schnuppern

Ich hatte die exklusive Möglichkeit bei DEMEL zu schnuppern! Ich wurde vom Chef persönlich, Herrn Dietmar Muthenthaler, dem Zuckerbäckermeister höchstpersönlich in die K. u. K. Hofzuckerbäckerei DEMEL eingeladen und betreut. Herzlichen Dank! Es war soooooooooo tolllllllllll!!! Unvergesslich schön!

Sogar hinter die Kulissen vom DEMEL durfte ich schauen - Herr Muthenthaler zeigte und erklärte mir alles ganz genau. Auch das DEMEL-Museum besuchten wir gemeinsam. Anschließend durfte ich mit Resi und Herrn Muthenthaler backen: Vanillekipferl, Riesen-Apfelstrudel, Marzipan-Apferl, Teegebäck, Katzenzungen und vieles mehr ... Ein herzliches Dankeschön an Herrn Muthenthaler und sein Team!

Dieser Schnuppertag wurde vom "Food Blog Award" organisiert. Als jüngste Teilnehmerin beim diesjährigen Foodblog-Award erhielt ich diese einzigartige Gelegenheit. Danke an Frau Alexandra Palla!

(Kommentare: 2) nach oben

Preisverleihung Food Blog Award 2014

Vielen herzlichen Dank für den Anerkennungspreis als jüngste Teilnehmerin beim diesjährigen Food Blog Award! Danke, danke, danke - ich freue mich riesig darüber und bedanke mich bei der Jury!

Food Blog Award: www.foodblogaward.at

(Kommentar schreiben) nach oben

Küchenhelfer: gewusst wie und was!

In der Küche und beim Kochen gibt es viele Geräte und Hilfsmittel, die verwendet werden können. Zum Beispiel zum Mixen verwende ich einen manuellen Handmixer - da kann nicht viel passieren. Nur mit Hilfe meiner Mami verwende ich auch einen Stabmixer oder einen elektronischen Mixer.

Messer darf ich alle verwenden - auch die ganz großen und scharfen. Wichtig dabei ist aber der richtige Umgang damit. Und "Übung macht den Meister"! Noch ein Tipp: immer große Brettln verwenden. Für Kinder werden meist die kleinen Sachen bereit gestellt - wie kleine Löffeln, kleine Schüsseln, kleine Messer, kleine Bretterln, ... , weil wir Kinder ja viel kleiner sind, aber oft ist das gar nicht so praktisch: daher große Bretteln verwenden! Das ist nicht nur praktischer, sondern oft auch sicherer ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Hurra! Unter den Top 6 ...

Hurra, ich habe eine riesengroße Freude! Mein Kochblog hat beim Food Blog Award 2014 überzeugt und zählt zu den Top 6 in der Kategorie "Rezept für Kids" ... alle meine Rezepte sind nicht nur für Kinder, sondern auch von einem Kind - von mir - und somit für Kids geeignet ;)

Von 65 Einreichungen in der Kategorie "Rezept für Kids" hat die Experten-Jury als eines der sechs besten empfunden und das finde ich super toll! Jetzt dauert's noch ein wenig, dann werden die Gewinner des diesjährigen Food Blog Award bekannt gegeben.

Hier mein Rezept für Kids: Es handelt sich natürlich um einen Schokokuchen - erprobt als super-leckere Nachspeise - erprobt als Rezept zum Nachkochen/Nachbacken für Kinder - erprobt zum gemeinsamen Backen mit Kids ... meine lieben Freunde haben schon oft mit mir gebacken! Danke an alle!! siehe zum Beispiel: http://lara-marie-kocht.mp2.at/blog/items/166.html

Website Ama Food Blog Award: www.foodblogaward.at

 

 

(Kommentare: 1) nach oben

Schokokuchen & Humus ... mit Haya Molcho in der Küche

Wie passen Schokokuchen & Humus zusammen? - Passen Humus & Schokokuchen überhaupt zusammen? ... ja, und das sogar sehr gut! ;)

Lara-Marie liebt Humus - vor allem von Haya, NENI - und Haya liebt Schokokuchen - vielleicht vor allem von Lara-Marie ;)

Haya Molcho - NENI am Naschmarkt - und Lara-Marie haben daher gemeinsam gekocht, gebacken und geplaudert ... sie haben Tipps, Erfahrungen und Küchengeheimnisse ausgetauscht und dabei viel Spaß gehabt!

Haya hat Lara-Marie gezeigt, wie Humus zubereitet wird, was sie dazu braucht und wie's geht! Danke, liebe Haya!

Zutaten für Humus: Kichererbsen - über Nacht in Wasser einweichen und dann langsam kochen (ca. 2 Std.), Tahina (Sesampaste), 1/4 Liter Wasser, Knoblauch, Zitrone, Olivenöl, Kreuzkümmel ... das genaue Rezept findet ihr im Kochbuch "Lust auf fremde Küche" von Haya Molcho.

Lara-Marie hat Haya das Geheimrezept von ihrem Schokokuchen verraten und mit ihr gemeinsam diesen gebacken.

Selbstverständlich haben wir dann alle gemeinsam Humus und als Nachspeise den Schokokuchen uns schmecken lassen! ;)

(Kommentar schreiben) nach oben