Oktober 2014

Happy Halloween auch dieses Jahr!

Ein "happy Halloween" gab es auch heuer. Wie immer haben wir einen Gruselkürbis gemacht. Das Aushöhlen und Schnitzen macht immer Riesenspaß. Und wie jedes Jahr gibt's ein selbstgemachtes Halloween-Kostüm - diesmal war ich eine Fledermaus.

(Kommentar schreiben) nach oben

DEMEL: exklusives Schnuppern

Ich hatte die exklusive Möglichkeit bei DEMEL zu schnuppern! Ich wurde vom Chef persönlich, Herrn Dietmar Muthenthaler, dem Zuckerbäckermeister höchstpersönlich in die K. u. K. Hofzuckerbäckerei DEMEL eingeladen und betreut. Herzlichen Dank! Es war soooooooooo tolllllllllll!!! Unvergesslich schön!

Sogar hinter die Kulissen vom DEMEL durfte ich schauen - Herr Muthenthaler zeigte und erklärte mir alles ganz genau. Auch das DEMEL-Museum besuchten wir gemeinsam. Anschließend durfte ich mit Resi und Herrn Muthenthaler backen: Vanillekipferl, Riesen-Apfelstrudel, Marzipan-Apferl, Teegebäck, Katzenzungen und vieles mehr ... Ein herzliches Dankeschön an Herrn Muthenthaler und sein Team!

Dieser Schnuppertag wurde vom "Food Blog Award" organisiert. Als jüngste Teilnehmerin beim diesjährigen Foodblog-Award erhielt ich diese einzigartige Gelegenheit. Danke an Frau Alexandra Palla!

(Kommentare: 2) nach oben

Preisverleihung Food Blog Award 2014

Vielen herzlichen Dank für den Anerkennungspreis als jüngste Teilnehmerin beim diesjährigen Food Blog Award! Danke, danke, danke - ich freue mich riesig darüber und bedanke mich bei der Jury!

Food Blog Award: www.foodblogaward.at

(Kommentar schreiben) nach oben

Getrocknete Apfelscheiben - ein weiterer Lieblingssnack!

Getrocknete Apfelscheiben liebe ich als Snack - auch für die Schule gut geeignet. Diesmal kaufe ich sie aber nicht fertig, sondern mache diese selbst und so geht's:

  • Apfel in dünnen Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen
  • Apfelscheiben mit ein wenig Zimt bestreuen
  • und wenn du magst, auch mit ganz ganz wenig Zucker bestreuen, dann werden sie süßer ;)

Backrohr auf Heißluft einstellen - bei ca. 100 Grad für 3-4 Stunden im Ofen lassen. Am besten ist es, wenn das Backrohr nicht ganz zu ist - es soll ein Spalt offen sein. Ich habe hierfür einfach ein Geschirrtuch in die Backrohrtür geklemmt.

Naja, 4 Stunden waren meine Apfelscheiben nicht im Rohr, weil sie so gut schon duften und wir diese alle schon als Snack für Zwischendurch gegessen haben. Aber wenn ihr Vorrat braucht, dann müssen die Apfelscheiben lange im Ofen bleiben, dass dies auch gut getrocknet und somit haltbar sind.

Und noch was: Selbst gemachte Apfelscheiben schmecken viel viel besser! Zumindest meine ;)

... und weil ich Apfel gerne esse, aber fast nie als ganzer, habe ich noch einen Snack-Tipp: Apfel waschen, schneiden und geriebene Nüsse dazu, ein wenig Zimt und wenn man mag auch ein wenig Honig oder ganz ganz wenig Zucker. Lecker, so ein Apfelsnack!

(Kommentar schreiben) nach oben

Ein super Snack für Zwischendurch

Ein Snack für Zwischendurch ist oft gewünscht und geht ganz leicht - diesmal mache ich "griechisches Joghurt mit Nüssen und Honig":

  • griechisches Joghurt
  • Nüsse: im Ganzen oder einfach so wie ich in diesem Fall: klein hacken
  • und oben drauf ein wenig Honig

Lecker! Lecker!

PS: Mami meint, das Brett hätte ruhig ein wenig größer sein können, wo die Nüsse zerkleintert wurden ;)

(Kommentar schreiben) nach oben

Oktoberfest in Kleinformat ;)

Da es Schweinsbraten mit Knödel gibt, haben meine Mami und ich entschieden, wir dekorieren für unsere Gäste im Oktoberfest-Format. Was dabei raus gekommen ist - seht selbst ;) ... und alle unsere Gäste sind auch in Tracht zum Essen erschienen! Nett war's! Lustig war's! Gut war's!

(Kommentar schreiben) nach oben